SoNII Logo klein

Erfolgreiche Spendenaktion von SoNII e.V. & RWE Supply & Trading

Das „Projekt Ukraine“ geht an den Start

Die Stabilisierung von Frauen und Kindern, die aus der Ukraine flüchten müssen, ist das Ziel eines Projektes des Essener Vereins „SoNII“. SoNII ist die Abkürzung für „Soziales Netzwerk Integration und Inklusion". Der Verein fördert das gemeinsame Leben und die Gesundheit von Menschen in besonderen Lebenslagen.

Das jüngst initiierte „Projekt Ukraine“ stieß bei der Spendenaktion von SoNII e.V. & RWE Supply & Trading (RWEST) auf großes Interesse. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RWEST beteiligten sich im Rahmen einer internen Veranstaltung rege an der Spendenaktion. Die finale Spendensumme wurde vom Board des Unternehmens zudem verdoppelt.

„Damit können wir ohne Zugangsbarrieren Hilfen anbieten, die die betroffenen Frauen und Kinder psychisch stabilisieren“, bedankt sich die Geschäftsführerin des SoNII e.V., Frau Sherille Veira, bei allen, die gespendet haben.

Die Gelder fließen in die Ausstattung eines Gruppenraums in Essen-Borbeck und die Personalkosten des Projektes.

Das „Projekt Ukraine“ wird auch von der Sparkasse Essen unterstützt.

Unterstützung für ukrainische Flüchtlinge

Wir bieten Geflüchteten aus der Ukraine niedrigschwellige Gruppen- und Beratungsangeboten an, um die psychische Stabilisierung von betroffenen Frauen und Kindern zu fördern, und damit chronische psychische Beeinträchtigungen vorzubeugen.

Ukrainische Flüchtlinge in Essen
Seit Beginn des Ukraine-Krieges hat die Stadt Essen etwa 5.000 Geflüchtete aus der Ukraine aufgenommen. Mit Ankunft der Betroffenen wächst gleichzeitig der Bedarf an Hilfsangeboten.

So helfen wir
Mit unserer Arbeit fördern wir das gemeinsame Leben und Lernen sowie die Gesundheit

  • von Menschen mit und ohne Behinderungen
  • von Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten.

Wir setzen uns für den Abbau von Teilhabebarrieren ein. Wir fördern Integrations- und Inklusionsprozesse unabhängig von Alter, sozialer Schicht oder ethnischer Zugehörigkeit.
Wir sind in unserer Arbeit unter anderem spezialisiert auf die Zielgruppe Frauen mit Flucht- bzw. Migrationshintergrund. Neben der dauerhaften Tätigkeit in unserem Sozialpsychiatrischen Kompetenzzentrum Migration initiieren wir Projekte und führen diese durch.

Psychosoziale Gruppen- und Beratungsangebote für geflüchtete Mütter und Kinder
Eine besondere Aufgabe im Sinne der Prävention psychischer Erkrankung/Behinderung stellt zurzeit die Versorgung von Frauen und Kindern, die aus der Ukraine geflüchtet sind, dar. Unser Ziel ist es nicht, Regelleistungen zu ersetzen, sondern ohne Zugangsbarrieren niedrigschwellige Hilfen anzubieten, um die psychische Stabilisierung der betroffenen Frauen und Kinder zu fördern und der Chronifizierung etwaiger psychischer Beeinträchtigungen vorzubeugen.
Voraussetzung für eine erfolgreiche Umsetzung sind Ausstattung und multifunktionelle Nutzung eines Gruppenraums sowie der gezielte Einsatz von qualifizierten Fachkräften. Die Gruppen- und Beratungsangebote finden schwerpunktmäßig in unserer Beratungsstelle in Essen-Borbeck statt.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!
Bankverbindung Sparkasse Essen
IBAN DE56 3605 0105 0000 2819 31
BIC SPESDE3EXXX
Bitte beachten Sie: Spenden können wir nur quittieren, wenn Ihre Adresse auf der Überweisung steht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.